19.04.02 18:03 Uhr
 42
 

Diebe ließen Kirchensilber liegen und stahlen alte Kekse

Bislang unbekannte Diebe brachen professionell in eine norwegische Kirche ein und knackten den Tresor, doch alles, was am Ende fehlte, war eine Schachtel mit alten Keksen und ein paar wertlose Auslandbanknoten – das Kirchensilber blieb liegen.

Die Kekse werden ihnen nicht geschmeckt haben: Sie sind „einige Jahre“ alt und wurden schon vom Vorgänger des jetzigen Pfarrers in den Tresor geschlossen, um sie vor Kirchenmäusen zu schützen.


Schaden entstand dennoch: Der Tresor muss ersetzt werden und beim Einbruch selbst ist ein Fenster und der Boden der Kirche beschädigt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kirche
Quelle: www.aftenposten.no

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge