19.04.02 18:03 Uhr
 42
 

Diebe ließen Kirchensilber liegen und stahlen alte Kekse

Bislang unbekannte Diebe brachen professionell in eine norwegische Kirche ein und knackten den Tresor, doch alles, was am Ende fehlte, war eine Schachtel mit alten Keksen und ein paar wertlose Auslandbanknoten – das Kirchensilber blieb liegen.

Die Kekse werden ihnen nicht geschmeckt haben: Sie sind „einige Jahre“ alt und wurden schon vom Vorgänger des jetzigen Pfarrers in den Tresor geschlossen, um sie vor Kirchenmäusen zu schützen.


Schaden entstand dennoch: Der Tresor muss ersetzt werden und beim Einbruch selbst ist ein Fenster und der Boden der Kirche beschädigt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kirche
Quelle: www.aftenposten.no

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?