19.04.02 17:10 Uhr
 86
 

Nach Prügelei: Lokalverbot für Eishockey-Zweitligist SC Riessersee

Hart zur Sache ging Eishockey-Nationaltorwart Leonhard Wild, allerdings nicht in sportlichem Wettkampf, sondern bei der Feier zum Klassenerhalt des Traditionsvereines SC Riessersee. Er prügelte einen Reporter und beleidigte die Wirtin des Lokals.

Auch wenn sich der Keeper an nichts mehr erinnert - Trainer und Manager des Vereins haben sich bei der Wirtin entschuldigt. Vergebens: In diesem Lokal hat der Verein nun ein Hausverbot.

Finanziell sind die Folgen noch nicht absehbar: Wegen des Imageschadens fürchtet der SC Riessersee nun auch um dringend benötigt Sponsorengelder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christophb1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Eishockey, Prügel, Prügelei, Lokal
Quelle: www2.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?