19.04.02 16:15 Uhr
 6
 

WWL mit Geschäftszahlen für das Jahr 2001

Die WWL AG konnte mit Umsatzerlösen in Höhe von 12,3 Mio. Euro ihre Vorgaben für das Geschäftsjahr 2001 erfüllen. Im Vorjahr hatte der Wert noch bei 17,2 Mio. Euro gelegen. Das negative EBIT von 14,1 Mio. Euro konnte dank der umfassenden Restrukturierungsmaßnahmen im Vergleich zum Vorjahr um fast die Hälfte reduziert werden, so WWL weiter.

Trotz erfolgreicher Restrukturierungsmaßnahmen verbrauchte der konjunkturbedingt schwache Start in das laufende Geschäftsjahr höhere Cashreserven als ursprünglich geplant. Ohne zusätzliche Finanzmittel war somit ein Liquiditätsengpass in der zweiten Jahreshälfte 2002 nicht auszuschließen, was die Fertigstellung des Jahresabschlusses beeinträchtigte. Nunmehr haben die XL-Venture GmbH, eine zu 80 Prozent von der Schweizer Beisheim-Gruppe finanzierte Venture Capital Gesellschaft und die Syncotech Invest B.V. der WWL AG Finanzierungsmittel in Höhe von knapp 1,5 Mio. Euro zugesagt.

Die Aktie gewinnt 18,3 Prozent auf 0,71 Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Geschäft, 2001
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?