19.04.02 14:49 Uhr
 153
 

Mit "Soho" ist Kometensuche via Internet möglich

Um Kometen im Weltall zu entdecken, braucht es nicht mehr unbedingt ein riesiges Teleskop, denn dank einer einzigartigen Technologie kann man auch aus dem Internet Kometen erblicken.

Diese Technologie nennt sich 'Soho' und steht für 'Solar and Heliospheric Observatory'. NASA und ESA haben vor sechs Jahren dieses High-Tech-Observatorium ins All geschossen, welches diese Art der Kometenentdeckung und -erforschung ermöglicht.

Auch einen wissenschaftlichen Namen hat Soho erhalten: C/2002 G3 (SOHO). Soho ermöglicht eine Abdeckung des Sonnenlichts, womit Kometen besser erfasst werden können und deutlicher zu erkennen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Internet, Komet
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise
Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?