19.04.02 14:05 Uhr
 57
 

Passport-Technologie: Microsoft streitet Monopolstellung ab

David Cole, ein Verantwortlicher Microsofts, hat sich nun gegen vergangene Anschuldigungen einer Monopolbildung auf Grund der Microsoft-Passport Technologie ausgesprochen. Man verfolge bei Microsoft nicht das Ziel einer Monopolstellung.

Dies erklärte Cole damit, dass ein jeder PC-Benutzer sich für die neue Online-Identifikationstechnologie 'Passport' entscheiden könne, es jedoch keine zwingende Voraussetzung sei.

Microsoft-Passport gibt dem Benutzer die Möglichkeit mit einem einzigen passwortgeschützen Zugang verschiedene Dienste des weltweiten Datennetz, wie etwa Einkaufen oder Rechnungen bezahlen, zu nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Technologie, Techno, Monopol
Quelle: www.bayarea.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär
Wegbereiter für schwarze Comedians: Bürgerrechtler Dick Gregory ist tot
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?