19.04.02 12:39 Uhr
 876
 

Im Fernsehen wirken Frauen dicker und Männer muskulöser

Britische Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass das Fernsehen die menschlichen Körper verändert. Frauen sehen im Fernsehen viel dicker aus, als sie es in Wirklichkeit sind, und Männer wirken muskulöser auf der Mattscheibe.

Die Wissenschaftler zeigten Studenten zwei- und dreidimensionale Photos von verschiedenen Frauen, und die Studenten sollten das Gewicht schätzen. Durchschnittlich wurde das Gewicht auf den dreidimensionalen Photos um 5 Prozent geringer eingeschätzt.

Vor allem macht der Fernseher einen dicken Hals.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Frau, Fernsehen
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?