19.04.02 12:39 Uhr
 876
 

Im Fernsehen wirken Frauen dicker und Männer muskulöser

Britische Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass das Fernsehen die menschlichen Körper verändert. Frauen sehen im Fernsehen viel dicker aus, als sie es in Wirklichkeit sind, und Männer wirken muskulöser auf der Mattscheibe.

Die Wissenschaftler zeigten Studenten zwei- und dreidimensionale Photos von verschiedenen Frauen, und die Studenten sollten das Gewicht schätzen. Durchschnittlich wurde das Gewicht auf den dreidimensionalen Photos um 5 Prozent geringer eingeschätzt.

Vor allem macht der Fernseher einen dicken Hals.


WebReporter: AliPop
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Frau, Fernsehen
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?