19.04.02 10:26 Uhr
 694
 

Trauer bei VOX wegen Einstellung von Ally McBeal

Im Mai endet die einstige US-Erfolgsserie Ally McBeal (SSN berichtete) wegen sinkender Quoten. In Deutschland ist davon vor allem der TV-Sender VOX betroffen, der die Anwaltsserie stark in sein Werbekonzept eingebunden hatte.

Die Zielgruppe von VOX, die eher 'intellektuell' geprägt ist, stimmte nämlich recht gut mit der der Serie um die neurotische Anwältin überein. Man sei 'sehr traurig' und wisse nicht, ob man geeigneten Ersatz für die 'Kultserie' finden könne.

Die letzte, fünfte Staffel der mit Emmys ausgezeichneten Serie wird bei uns im Herbst zu sehen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KaotiC
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Trauer, Einstellung, VOX
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tokio-Hotel"-Sänger Bill Kaulitz: "Bei Frauen kann ich Beauty-OPs verstehen"
Russland nennt Ausschluss von ESC-Kandidatin in Kiew "ungeheuerlich"
Ukraine schließt russische Sängerin vom ESC aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?