19.04.02 09:18 Uhr
 2.683
 

Rauchen nach dem Sex? Dann wird es ein Mädchen

Wie japanische und dänische Wissenschaftler herausfanden, gibt es höchstwahrscheinlich einen Zusammenhang zwischen dem Zigaretten-Rauchen der Eltern und dem Geschlecht des Kindes.

Post-koitales Rauchen ist demnach dafür mitverantwortlich, dass es immer weniger männliche Lebendgeburten gibt, da männliche y-Chromosomen empfindlicher auf Gifte reagieren, als die weiblichen x-Chromosomen.

Aber auch andere Umweltgifte sind ein Grund dafür, dass in westlichen Industrienationen seit Jahrzehnten ein Rückgang der männlichen Lebendgeburten zu verzeichnen ist, so die Wissenschaftler.


WebReporter: KyperA1
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sex, Mädchen, Rauch, Rauchen
Quelle: www.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?