19.04.02 00:42 Uhr
 84
 

Zwei thailändische Frauen wollten Mönch mit Fotos erpressen

Zwei thailändische Frauen haben versucht, einen Buddhisten-Mönch mit Fotos zu erpressen. Auf den Fotos war zu sehen, wie der Mönch eine Frau umarmt. Buddhisten-Mönchen ist jeglicher körperlicher Kontakt mit Frauen verboten.

Sie können bei Mißachtung des Verbots wegen sexueller Aktivität ausgeschlossen werden. Die Frauen forderten etwa 16000 Euro für die Fotos. Als die Frauen zum Haus des Mönchs kamen, um das Geld zu holen, wurden sie von der Polizei verhaftet.

Der Mönch sagte, dass die Bilder gefälscht sind und von einem Komplizen der Frauen gemacht wurden. Die beiden Frauen streiten die Erpressung jedoch ab. Sie hätten den Mönch lediglich aufgesucht, um sich einen Rat zu holen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Foto
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote für viele Diesel ab 2018 beschlossen
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?