18.04.02 19:51 Uhr
 238
 

"Im Westen ganz Neues"

In Hamm werden noch bis zum 21. Juli Werke russischer Künstler gezeigt, die sich bei ihren Gemälden an ihr Vorbild Cezanne hielten. Inhalt der Bilder sind vor allem Stilleben, Landschaften und Portraits.

Die 50 Werke können im Gustav-Lübcke-Museum Hamm besichtigt werden. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Tretjakow-Galerie Moskau.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Westen
Quelle: www.kunstmarkt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?