18.04.02 17:51 Uhr
 44
 

Filme sollen geschnitten werden - Farrow hasst Allen immer noch

Sie liebten und sie schlugen sich: Mia Farrow und Woody Allen. Seit Woody Mia mit der gemeinsamen Adoptivtochter hinterging, regiert der Hass.


Dieser geht nun soweit, dass für eine geplante Dokumentation über Allen sämtliche Szenen, in den Mia Farrow agiert, der Schere zum Opfer fallen sollen. So zumindest ihre Forderung.


Für die Macher der Dokumentation, die sich mit Woody Allens Filmschaffen beschäftigen, wird es ein herber Schlag. Schließlich hatte Mia Farrow in 13 Allen-Filmen mitgewirkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maxx Dax
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Allen
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ed Sheeran löscht seinen Twitter-Account nach seinem "Game of Thrones"-Cameo
Remake von Kult-Science-Fiction "Die Körperfresser kommen" geplant
Malaysia verbietet Sommerhit "Despacito" wegen Obszönität



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?