18.04.02 17:22 Uhr
 121
 

Nadel im Donut: Frau klagt auf 16 Millionen Euro wegen Stichverletzung

Die New Yorkerin Janine Zuckermandel erlebte eine böse Überraschung als sie in einen Donut gebissen hat. Nach ihren Aussagen befand sich eine Nadel in dem Backwerk, die Ihr in die Backe stach.

Grund genug, um eine Klage gegen den Verkäufer des Donuts einzureichen. Zuckermandel verklagt jetzt Dunkin' Donuts auf umgerechnet 16 Millionen Euro Schmerzensgeld.

Der Anwalt der Klägerin erzählte einer Zeitung, dass die Backe seiner Klientin halb durchstochen wurde. Da sie aufgrund dessen eine Konferenz verpasste, wurde sie auch noch ihren Job los.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Euro, Million, Stich, Nadel
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug
USA: Vierzehn Würmer aus dem Auge einer Frau entfernt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?