18.04.02 14:15 Uhr
 586
 

In Russland steigt der Fremdenhass. Putin besorgt

In seiner Rede an die russische Nation äusserte sich der russische Präsident Putin mit Besorgnis über die ansteigende Gewalt gegen ausländische Mitbürger in seinem Land.

Jeweils zu Hitlers Geburtstag (20.April) schwärmen russische Skinheads seit Jahren aus, verbreiten rassistische Symbole/Parolen und verfolgen Ausländer.

In diesem Kontext kündigte Putin eine Gesetzesänderung an, die der Bekämpfung des Extremismus dienen soll.
Desweiteren sprach Putin in seiner Rede jedoch hauptsächlich von den kommenden Wirtschaftsreformen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: einz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Fremdenhass
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?