18.04.02 13:54 Uhr
 61
 

UN: Flüchtlingslager Dschenin vom Erdboden verschwunden

Laut des UN-Sondergesandten Terje Roed-Larsen sei das im Westjordanland liegende Flüchtlingslager Dschenin 'völlig zerstört'. Der israelische Angriff hätte ein Leiden verursacht, welches jeder Vorstellungskraft trotzt.

Man rechnet mit ca. 500 Toten, wogegen die israelische Seite gerade mal von 100 spricht.
Mittlerweile haben auch Hilfsorganisationen Zugang zum Lager bekommen und helfen dabei, Tote aus den Trümmern zu bergen und Verletzte zu behandeln.

Israel wollte ursprünglich die Toten in Massengräber verscharren, was jedoch vom obersten israelischen Gericht verboten wurde, so dass die Palästinenser ihre Verstorbenen nun selbst begraben dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: einz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flüchtling, UN
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?