18.04.02 13:35 Uhr
 45
 

Bankeinzahlungen genutzt, um bankeigene Produkte zu verkaufen?

Die finnische Finanzaufsichtsbehörde geht einer Klage einer Versicherungsgesellschaft nach, wonach Großbanken die Einzahlungen ihrer Kunden an Versicherungen dazu nutzten, eigene Verträge anzubieten.

Dies soll sogar bei elektronischen Überweisungen der Fall gewesen sein: Kunden berichteten, dass sie danach Anrufe ihrer Banken bekamen, die per Telefon eigene Produkte verkaufen wollten.

Derzeit ist der finnischen amtlichen Verbraucherschutzorganisation auch eine Bank aufgefallen, die Hypotheken verkauft, die sich vorgeblich „von selbst“ durch Fondsgewinne zurückzahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Produkt
Quelle: www.helsinki-hs.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?