18.04.02 13:27 Uhr
 60
 

Bundesregierung lässt Bürger im Dunkeln: Handyforschung ist zu wenig

Die Bürger der Bundesrepublik sollen nach dem Willen der Unionsparteien besser über ihre Handytechnik informiert werden. Die bisherigen Anstregungen der Bundesregierung seien viel zu wenig.

Durch eine verbesserte Aufklärung und Forschung sollen vor allem dem Käufer weitere Kriterien für seine Kaufentscheidung gegeben werden. Auch Kommunen sollen durch die erleichterte Standortwahl von Funk-Anlagen profitieren.

Die Auswertung von Studien zu Beeinträchtigung der Gesundheit soll sachlicher und die Kritiker mehr einbezogen werden, geht es nach den Vorschlägen der CDU.


WebReporter: knissi1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Handy, Bürger, Bundesregierung
Quelle: de.internet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?