18.04.02 12:52 Uhr
 79
 

Plötzlicher Kindstod: Reste von Erbrochenem im Bett eine Erklärung

Übergibt sich ein Baby auf seiner Matratze, entwickelt sich innerhalb kürzester Zeit im Inneren der Matratze eine starke Bakterienpopulation. Das betrifft vor allem sogenannte atmende Matratzen, die am Kopfende nicht mit PVC überzogen sind.

Durch die Bewegungen des Babys werden die Bakterien dann in die Luft geblasen und können bei entsprechender Konzentration einen anaphylaktischen Schock auslösen und den Tod herbeiführen.

Eine Bakterienart, die sich bei Experimenten in den Matratzen einsiedelte, wird oft bei Babys gefunden, die am plötzlichen Kindstod starben. Besonders hohe Populationen ergeben sich, wenn das Kind Babynahrung statt Muttermilch erbricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bett, Erklärung, Erbrochenes
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?