18.04.02 12:52 Uhr
 79
 

Plötzlicher Kindstod: Reste von Erbrochenem im Bett eine Erklärung

Übergibt sich ein Baby auf seiner Matratze, entwickelt sich innerhalb kürzester Zeit im Inneren der Matratze eine starke Bakterienpopulation. Das betrifft vor allem sogenannte atmende Matratzen, die am Kopfende nicht mit PVC überzogen sind.

Durch die Bewegungen des Babys werden die Bakterien dann in die Luft geblasen und können bei entsprechender Konzentration einen anaphylaktischen Schock auslösen und den Tod herbeiführen.

Eine Bakterienart, die sich bei Experimenten in den Matratzen einsiedelte, wird oft bei Babys gefunden, die am plötzlichen Kindstod starben. Besonders hohe Populationen ergeben sich, wenn das Kind Babynahrung statt Muttermilch erbricht.


WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bett, Erklärung, Erbrochenes
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?