18.04.02 12:37 Uhr
 7
 

Millennium-Verlust geringer als erwartet

Das U.S. Biotechnologie-Unternehmen Millennium Pharmaceuticals konnte im ersten Quartal 2002 die Erwartungen der Analysten übertreffen. Der Umsatz stieg auf 68,6 Mio. Dollar an.

Der Verlust vor Sondereinflüssen verschlechterte sich auf 56,3 Mio. Dollar oder 22 Cents je Aktie. Analysten hatten durchschnittlich mit einem Verlust von 24 Cents gerechnet.

Die Aktien stiegen an der Nasdaq um 1,4 Prozent und schlossen bei 23,12 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen
Regensburg: Unbekannter begrapscht Studentinnen im Bus
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?