18.04.02 12:36 Uhr
 393
 

Coburger Redakteur: "Kauft nicht bei Juden"

Mit dieser Aussage provozierte der Chefredakteur Dultz des Coburger Szene-Magazins 'Kult' eine Ermittlung seitens des Coburger Oberstaatsanwaltes A. Lohneis wegen Volksverhetzung.

Mit den Worten: 'Bis sich die Juden wieder vernünftig verhalten, so dass die Palästinenser eine Chance bekommen, sich auch vernünftig zu verhalten, kaufe ich keine Produkte mehr aus dem Nahen Osten.' verdeutlichte Dultz seine Meinung in dem Artikel.

Er wollte damit provozieren, erläutert Dultz seine Aussagen. Ob eine Anklage wegen Volksverhetzung gerechtfertigt ist, wird sich in den kommenden Wochen herausstellen.


WebReporter: einz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Redakteur
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?