18.04.02 12:02 Uhr
 10
 

HP-Aktionäre stimmen für Fusion mit Compaq

Die Hewlett-Packard Co. gab am Mittwoch bekannt, dass bei ihrer Aktionärsabstimmung über die Akquisition der Compaq Computer Corp. 837,9 Mio. Stimmen für und 792,6 Mio. Stimmen gegen die 20 Mrd. Dollar-Fusion abgegeben wurden. Damit haben die HP-Aktionäre den umstrittenen Deal mit einer knappen Mehrheit von 51,4 Prozent genehmigt.

HP-CEO Carly Fiorina, die sich in einer eMail an die Mitarbeiter erleichtert zeigte, will die Fusion nun Anfang Mai abschließen. Der Fusionsgegner Walter Hewlett hingegen, der Sohn des Firmengründers Bill Hewlett, fordert jedoch eine Nachzählung, welche das amtliche Resultat um rund eine Woche hinauszögern wird.

Hewlett hat zudem dafür gesorgt, dass am 23. April ein Gerichtsprozess gegen HP beginnt, in dem man dem Management des Computer- und Druckerherstellers vorwirft, sich widerrechtlich Stimmen von Großanlegern wie der Deutschen Bank verschafft zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktion, Fusion, HP, Aktionär
  Den kompletten Artikel findest du hier!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?