18.04.02 10:56 Uhr
 54
 

Kann GDNF ein Parkinson-geschädigtes Gehirn wiederherstellen?

Überraschend schnell wirkte eine experimentelle Behandlung, die an bisher fünf Parkinson-Patienten in Bristol, England durchgeführt wurde. Mittels einer Pumpe war eine GDNF genannte Substanz direkt in betroffene Hirnregionen geleitet worden.

Daraufhin erlangten binnen weniger Wochen die Patienten ihren Geruchs- und Geschmackssinn wieder. Einer von ihnen, Roger Nelson, war wieder in der Lage zu lachen. Er könne wieder besser sprechen, laufen, lächeln und lachen, beschrieb er die Wirkung.

Der Neurochirurg Nik Patel am Frenchay Krankenhaus warnte dennoch vor allzu übertriebenen Hoffnungen: 'Wir müssen erst beweisen, dass diese Substanz dauerhaft hilft, sicher ist und den Erkrankungsprozess umkehrt.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn, Parkinson
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler
Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab
Keira Knightleys 19 Monate alte Tochter zu Trump-Wahl: "Fuck"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?