18.04.02 10:32 Uhr
 199
 

Neues Klimamodell: Die Erde wird noch wärmer als bisher angenommen

Die globale Erderwärmung wurde nun in einer finanzierten Doktorarbeit neu berechnet. Als Grundlage nahm man dazu die 'Ensemble-Simulation', die viele Faktoren wie z.B. Sonnenaktivität oder Vulkanemissionen berücksichtigt.

Als Resultat konnte man die bisherigen Ergebnisse des IPCC mit einer 40%igen Wahrscheinlichkeit widerlegen. Demnach soll die Erde noch wärmer werden, als bisher berechnet. Ausgangspunkt waren etwa 100 Jahre (bis 2100).

Was die Doktorarbeit so wertvoll macht ist die Tatsache, dass nun auch der 'indirekte Aerosoleffekt' berücksichtigt wurde (Veränderung der physikalischen Eigenschaften von Wolken).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Catbytes
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Klima
Quelle: www.g-o.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?