18.04.02 10:32 Uhr
 199
 

Neues Klimamodell: Die Erde wird noch wärmer als bisher angenommen

Die globale Erderwärmung wurde nun in einer finanzierten Doktorarbeit neu berechnet. Als Grundlage nahm man dazu die 'Ensemble-Simulation', die viele Faktoren wie z.B. Sonnenaktivität oder Vulkanemissionen berücksichtigt.

Als Resultat konnte man die bisherigen Ergebnisse des IPCC mit einer 40%igen Wahrscheinlichkeit widerlegen. Demnach soll die Erde noch wärmer werden, als bisher berechnet. Ausgangspunkt waren etwa 100 Jahre (bis 2100).

Was die Doktorarbeit so wertvoll macht ist die Tatsache, dass nun auch der 'indirekte Aerosoleffekt' berücksichtigt wurde (Veränderung der physikalischen Eigenschaften von Wolken).


WebReporter: Catbytes
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Klima
Quelle: www.g-o.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?