18.04.02 09:26 Uhr
 1.908
 

Alkohol schädigt Gehirn schneller als angenommen

Dies ergaben Untersuchungen an Ratten an der Universität von North Carolina.
Die Ergebnisse lassen aufgrund der ähnlichen Struktur eine vergleichbare Wirkung beim Menschen annehmen.

Bereits nach zwei Tagen exzessiven Alkoholgenusses war das Riechzentrum im Rattengehirn geschädigt. Hielt der Konsum vier Tage an, so kam es auch in anderen Bereichen des Hirns zu Schäden.

Bislang gingen Mediziner davon aus, dass Alkohol nur bei langfristigem Genuss das Gehirn schädige. Dies scheint jetzt widerlegt. Schon zwei Tage 'Saufgelage' schädigen zumindest bei Ratten dauerhaft das Gehirn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tpwtpw
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alkohol, Gehirn
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karneval: Grüner Winfried Kretschmann nimmt an Froschkuttelnessen-Brauch teil
Lana Del Rey verbündet sich mit Hexenzirkel für Donald Trumps Amtserhebung
Donald Trumps Pressesprecher war vorher als Osterhase im Weißen Haus verkleidet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?