18.04.02 07:43 Uhr
 640
 

F1:Montoya, Reifeningenieure Schuld am schlechten abschneiden

Vor dem Warm-Up in Imola, war J.P. Montoya immer nur ein wenig langsamer als sein Teamkollege Ralf Schumacher. Im Warm-Up war er sogar schneller als dieser.


Aber Reifeningenieure von Michelin hatten Bedenken, dass die Reifen, bei so einem Set-Up nicht durchhalten würden. Montoya änderte daraufhin das Set-Up, um Problemen aus dem Weg zu gehen.



Ralf Schumacher dagegen hörte nicht auf diese Reifeningenieure und fuhr mit dem alten Set-Up erheblich schneller im Rennen als Montoya. Aber auch mit der Leistung seines Motors war Montoya nicht zufrieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schuld, Reifen
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wegen Steuerbetrugsverdacht Razzia bei Paris Saint-Germain
Fußball: Leroy Sané muss wegen Nasen-Operation auf Confed Cup verzichten
Fußball: Gewerkschaft machen vermehrt psychische Probleme bei Spielern Sorgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Israel: Donald Trump erbat an Klagemauer die "Weisheit von Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?