17.04.02 23:31 Uhr
 46
 

Israel: Rotes Kreuz fordert Hilfe an - Geburtskirche umkämpft

Die Situation im belagerten Dschenin wird immer dramatischer: Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) hat nun - auch bei Deutschland - Unterstützung angefordert, was Aufräum- und Rettungsarbeiten angeht.

Gesucht werden vor allem Sprengstoff- und Erdbebenexperten.
Derweil ist die Lage an der Geburtskirche in Bethlehem weiterhin gespannt: Die israelische Armee feuerte auf zwei Palästinenser und verletzte dabei einen schwer.

Obwohl die Friedensverhandlungen im Nahen Osten derzeit so gut wie gar nicht vorhanden sind, soll nun verhandelt werden, wie die Lage an der Geburtskirche entspannt werden kann.


WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Hilfe, Geburt, Kreuz
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer Journalist behauptet: "KGB sah Trump schon 1987 als Zielperson"
AfD fordert im Namen der Wähler auch einen Termin bei Bundespräsident
ZDF-Moderatorin attackiert FDP-Chef: "Haben Sie ein tiefsitzendes Trauma?"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?