17.04.02 22:12 Uhr
 81
 

Neue Erkenntnisse im Fall von Handy-Diebstahl

Die Düsseldorfer Kripo hat einen Handy-Groß-Diebstahl aufgeklärt.
1500 Handys der Marke Panasonic waren am 30. März aus einem Lager am Düsseldorfer Flughafen verschwunden.

In Verdacht gekommen war der Mitarbeiter einer Speditionsfirma. Mit gefälschten Papieren hatte er es geschafft, die Handys beiseite zu schaffen.

Bei den Ermittlungen stießen die Beamten auf einen Duisburger Handy-Händler und fanden in dessen Geschäft die Handys und weitere 500 der Firma Bosch. Gegen beide Verdächtige wurde ein Verfahren eingeleitet. Die Ermittlungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen.


WebReporter: mister-security
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Fall, Diebstahl, Erkenntnis
Quelle: www.duesseldorf-today.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden
Rio de Janeiro: Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologen warnen in Buch: "Donald Trump ist der gefährlichste Mann der Welt"
Sigmar Gabriel kritisiert Wolfgang Schäuble: Machte aus Europa "Scherbenhaufen"
Fußball: Lazio-Fans entrüsten mit Aufklebern - Anne Frank im AS-Roma-Trikot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?