17.04.02 16:38 Uhr
 78
 

Hallo Auto - ein Programm gegen Kinderunfälle

45381 Kinder unter 15 Jahren verunglückten im Jahre 2001 bei Verkehrsunfällen. Auch wenn die Zahl der Verkehrsunfälle abnimmt, ist dies noch immer eine erschreckend hohe Zahl. Umgerechnet bedeutet die nämlich, dass alle fünf Stunden ein Kind verunglückt.

Um dem entgegen zu wirken, hat der ADAC das Verkehrssicherheitsprogramm 'Achtung / Hallo Auto' ins Leben gerufen. Unterstützung für dieses Projekt kam u.a. von Opel.
Opel stellte daher 35 Opel Corsa zwecks Anschauungsunterricht zur Verfügung.

Dieses Programm ist in erster Linie für SchülerInnen der 5. Klasse gedacht, die auf diese Weise komplizierte Zusammenhänge von z.B. Brems- und Reaktionweg oder auch die Vollbremsung verstehen lernen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarcHB
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Programm
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Kenia: Politikerin fordert Sex-Verweigerung, um Wahlbeteiligung zu steigern
Regensburg: Oberbürgermeister Joachim Wolbergs angeblich verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?