17.04.02 16:32 Uhr
 1
 

J.P. Morgan: Gewinn sinkt um 18 Prozent

Die Investmentbank J.P. Morgan Chase & Co. Inc., die zweitgrößte Bank in den USA, gab am Mittwoch einen Gewinnrückgang um 18 Prozent für das erste Quartal bekannt. Begründet wird dies mit Investment-Verlusten, nicht zurückgezahlten Krediten sowie geringeren Gebühreneinnahmen aus der Unternehmensberatung bei Fusionen.

Der Nettogewinn einschließlich einer Sonderbelastung von 255 Mio. Dollar lag demzufolge bei 982 Mio. Dollar bzw. 48 Cents pro Aktie nach 1,20 Mrd. Dollar bzw. 58 Cents pro Aktie im Vorjahr. Im Vorjahresergebnis ist ebenfalls eine Sonderbelastung von 328 Mio. Dollar enthalten. Der operative Gewinn vor Einmaleffekten betrug 1,15 Mrd. Dollar bzw. 57 Cents pro Aktie. Analysten hatten einen Gewinn von 53 Cents pro Aktie erwartet.

Die Aktie von J.P. Morgan Chase legt an der NYSE aktuell um 2,15 Prozent auf 36,14 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prozent
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?