17.04.02 16:23 Uhr
 443
 

Rückruf von 647.000 Schubkarren - Knochenbrüche durch fliegende Teile

Das amerikanische Unternehmen Ames True Temper Inc. muss ungefähr 647.000 Schubkarren zurückrufen. Der Grund dafür ist bei den Plastikrädern zu finden, wo unter hohem Druckeinfluss Stücke abbrechen. Schnitte und Knochenbrüche waren die Folge.

In sieben der acht bekannt gewordenen Fälle zogen sich die Verbraucher Schnitte an ihren Händen, im Gesicht, sowie am Rücken oder an den Armen zu.

Bei einem Vorfall kam das Opfer einer der Schubkarren nur mit einem Nasenbruch, drei gebrochenen Fingern, verletzten Handgelenken und weiteren Brüchen von Gesichts- und Knöchelknochen davon.


WebReporter: Obstgarten
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rückruf, Knochen
Quelle: www.washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?