17.04.02 15:57 Uhr
 6
 

Merrill Lynch macht weniger Gewinn

Das amerikanische Investmenthaus Merrill Lynch hat im vergangenen Quartal aufgrund der schlechten Lage an den Finanzmärkten einen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Vor allem das schwache Investment-Banking-Geschäft wirkte sich negativ auf die Gewinne des Unternehmens aus.

Den Angaben zufolge konnte Merrill einen Gewinn von 647 Mio. Dollar oder 67 Cents je Aktie erwirtschaften. Im Vorjahr war noch ein Gewinn von 92 Cents je Aktie angefallen. Dennoch konnten die Erwartungen der Analysten damit übertroffen werden. Diese waren von 65 Cents je Aktie ausgegangen.

Die Netto-Umsätze gingen um 21 Prozent auf 5,1 Mrd. Dollar zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Lynch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizisten sollen Heroinhändler vor Einsatz gewarnt haben
Australien: Junge Frau findet Basketball, dieser explodiert in ihren Händen
Rom: Busse gehen immer wieder in Flammen auf, weil sie nicht gewartet werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?