17.04.02 15:57 Uhr
 6
 

Merrill Lynch macht weniger Gewinn

Das amerikanische Investmenthaus Merrill Lynch hat im vergangenen Quartal aufgrund der schlechten Lage an den Finanzmärkten einen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Vor allem das schwache Investment-Banking-Geschäft wirkte sich negativ auf die Gewinne des Unternehmens aus.

Den Angaben zufolge konnte Merrill einen Gewinn von 647 Mio. Dollar oder 67 Cents je Aktie erwirtschaften. Im Vorjahr war noch ein Gewinn von 92 Cents je Aktie angefallen. Dennoch konnten die Erwartungen der Analysten damit übertroffen werden. Diese waren von 65 Cents je Aktie ausgegangen.

Die Netto-Umsätze gingen um 21 Prozent auf 5,1 Mrd. Dollar zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Lynch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?