17.04.02 14:53 Uhr
 33
 

Immer noch hohe Inflation in den Euro-Staaten

In den Staaten der EU, in denen zum Jahresbeginn der Euro eingeführt wurde, herrschte auch im März eine Steigerung der Lebenshaltungskosten von 2,5% im Vergleich zum März letzten Jahres. In der gesamten EU lag die Inflation knapp darunter.

Deutschland konnte hingegen mit recht guten Zahlen aufwarten: Die Teuerung lag nur bei 1,9% im Vergleich zum Vorjahresmonat.

EU-weit war Irland mit über 5% die Inflation am größten, in Großbritanien und Österreich mit 1,5% am geringsten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Staat, Inflation
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?