17.04.02 14:32 Uhr
 61
 

Organhandel: 51-jähriger Münchner verkaufte Herzen & Co. für 5000 Euro

Ein Kaufmann aus München hat Kliniken in aller Welt Organe angeboten - für etwa 5000 Euro konnten Krankenhäuser bei der 'MH+DB GmbH' Herz, Lunge und weitere Organe bestellen.

Der 51-jährige Mann, ein gebürtiger Bulgare, hatte Briefe an verschiedene Transplantationskliniken verschickt. Darin stand:"Wir verkaufen Menschen mit guter Gesundheit"

Nachdem das BKA eingegriffen und den Mann verhaftet hatte, bereitet nun die Staatsanwalt München eine Anklage wegen Organhandels vor. Der Mann ist sich keiner Schuld bewusst - er sieht sich nur als 'Vermittler'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dosenbier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Organ
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?