17.04.02 13:52 Uhr
 16
 

Beim Klonen besteht eine erhöhte Krebsgefahr

Nicht nur die Gefahren für ein geklontes Baby sind groß, auch die werdende Mutter kann erhebliche gesundheitliche Schäden durch einen geklonten Embryo erleiden.

Nach Angaben des amerikanischen „Embryoexperten Richard Gardner, besteht die Gefahr, dass die werdende Mutter sich mit einer sehr seltenen Krebsart infiziert.

Bei Tierversuchen wurde außerdem festgestellt, dass viel zu viele Gene während der „Ablese – Phase“ aktiv waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Klon
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt