17.04.02 13:06 Uhr
 12
 

Betrugsverdacht bei Ceyoniq bringt Aktie unter Druck

Die Aktie des Softwareunternehmens Ceyoniq AG gerät auch am Mittwoch weiter unter Druck. Bereits am Dienstag hatte das Papier 20,0 Prozent abgegeben.

Grund für den Verlust ist eine gestrige Mitteilung, wonach die Vorstandsmitglieder des Unternehmens in Untersuchungshaft genommen wurden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugsverdachts. Durch Scheingeschäfte seien demzufolge Bankkredite erschlichen worden.

Die Aktie verliert aktuell weitere 18,75 Prozent auf 0,14 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Druck, Betrug
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?