17.04.02 13:06 Uhr
 12
 

Betrugsverdacht bei Ceyoniq bringt Aktie unter Druck

Die Aktie des Softwareunternehmens Ceyoniq AG gerät auch am Mittwoch weiter unter Druck. Bereits am Dienstag hatte das Papier 20,0 Prozent abgegeben.

Grund für den Verlust ist eine gestrige Mitteilung, wonach die Vorstandsmitglieder des Unternehmens in Untersuchungshaft genommen wurden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugsverdachts. Durch Scheingeschäfte seien demzufolge Bankkredite erschlichen worden.

Die Aktie verliert aktuell weitere 18,75 Prozent auf 0,14 Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Druck, Betrug
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?