17.04.02 13:00 Uhr
 956
 

6.000 Jahre altes Grab entdeckt: Leiche wurde kopfüber begraben

In der Nähe der bayrischen Stadt Würzburg haben Wissenschaftler der hiesigen Universität ein ungewöhnliches Grab entdeckt: Der Tote wurde senkrecht mit dem Kopf nach unten bestattet.

Die Experten schätzten, dass die Bestattung vor ungefähr 6.000 Jahren stattfand. Sie vermuten eine Opferbestattung, zumal der Fundort mysteriös erscheint: Vier Gräben bilden einen Kreis, das Grab befindet sich genau in der Mitte.

Wegen der ungewöhnlichen Anordnung der Gräben wird das Gebiet 'Kreisgrabenanlage' genannt. Ob diese Gräben Bestandteile einer Kultstätte waren oder zu Verteidigungszwecken diente, ist unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frasier
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leiche, Grab
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?