17.04.02 07:56 Uhr
 1.862
 

Radfahrer erhielt Verwarnung, weil er nicht "angeschnallt" war

Ein Radfahrer ist jetzt in Neuseeland von der Polizei gebührenpflichtig verwarnt worden, weil er sich nicht angeschnallt hatte – so jedenfalls stand es auf dem Strafzettel.

Nun muss man sich auch in Neuseeland auf dem Fahrrad nicht anschnallen, und der eigentliche Verwarnungsgrund war denn auch, dass der Fahrer keinen Helm trug.

Der Mann will nun vor Gericht gehen, doch die Polizei hat andere Pläne: Sie will dem Radfahrer nun eine neue Verwarnung wegen des „richtigen“ Delikts zukommen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Radfahrer, Verwarnung
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht
Lebenslange Haft für Raser: Polizeigewerkschaft findet Mordurteil begrüßenswert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SpaceX: Für nächstes Jahr Reise zum Mond angekündigt - inklusive Touristen
Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?