16.04.02 22:40 Uhr
 8
 

Drastischer Umsatzeinbruch bei Commerce One

Der amerikanische eBusiness Software Spezialist Commerce One meldete heute einen drastischen Umsatzeinbruch für das erste Quartal 2002. Den Angaben zufolge lagen die Erlöse lediglich bei 31,8 Mio. Dollar nach 170 Mio. Dollar im Vorjahresquartal. Dennoch konnten die Analystenerwartungen von 30 Mio. Dollar damit leicht geschlagen werden.

Auch der proforma Verlust je Aktie fiel mit 19 Cents leicht unter den geplanten 20 Cents je Aktie aus. Um zukünftig weitere Kosten einsparen zu können plant Commerce One, 30 Prozent der Stellen abzubauen.

Trotz der schlechten Zahlen gab sich das Management optimistisch für die Zukunft, da sich angeblich eine starke Nachfrage nach dem Produkt Commerce One 5.0 erkennen lasse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Umsatzeinbruch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?