16.04.02 22:40 Uhr
 8
 

Drastischer Umsatzeinbruch bei Commerce One

Der amerikanische eBusiness Software Spezialist Commerce One meldete heute einen drastischen Umsatzeinbruch für das erste Quartal 2002. Den Angaben zufolge lagen die Erlöse lediglich bei 31,8 Mio. Dollar nach 170 Mio. Dollar im Vorjahresquartal. Dennoch konnten die Analystenerwartungen von 30 Mio. Dollar damit leicht geschlagen werden.

Auch der proforma Verlust je Aktie fiel mit 19 Cents leicht unter den geplanten 20 Cents je Aktie aus. Um zukünftig weitere Kosten einsparen zu können plant Commerce One, 30 Prozent der Stellen abzubauen.

Trotz der schlechten Zahlen gab sich das Management optimistisch für die Zukunft, da sich angeblich eine starke Nachfrage nach dem Produkt Commerce One 5.0 erkennen lasse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Umsatzeinbruch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?