16.04.02 19:43 Uhr
 2.726
 

Stefan Effenberg fordert weniger Unterstützung für Arbeitslose

Stefan Effenberg, vom deutschen Rekordmeister Bayern München, hat in einem Interview gegenüber dem Playboy seinen Unmut über den hohen Steuersatz in Deutschland und über deutsche Arbeitslose Luft gemacht.

Effenberg hat kein Verständnis dafür, dass er in Deutschland Steuern in Höhe von 56% entrichtet, andererseits aber Deutschland wirtschaftlich hinter allen anderen europäischen Ländern liegt. Für Arbeitslose fordert er Kürzungen der Unterstützung.

Zitat: 'Weil viele vom Arbeitslosengeld offensichtlich so gut leben, dass sie keine Lust haben, morgens früh aufzustehen und bis in die Abendstunden zu buckeln, nur damit sie am Ende des Monats schlappe hundert Euro mehr auf dem Konto haben.'


WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Arbeit, Unterstützung, Stefan Effenberg
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Stefan Effenberg will wieder Trainer sein und fordert "zweite Chance"
Fußball: Paderborn-Chef tritt nach - "Drohten zum SC Effenberg zu degenerieren"
Fußball: Padernborn-Chef äußert sich zur Entlassung von Stefan Effenberg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Stefan Effenberg will wieder Trainer sein und fordert "zweite Chance"
Fußball: Paderborn-Chef tritt nach - "Drohten zum SC Effenberg zu degenerieren"
Fußball: Padernborn-Chef äußert sich zur Entlassung von Stefan Effenberg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?