16.04.02 19:37 Uhr
 3.190
 

Google sperrt bei Manipulation gnadenlos IPs - Unschuldige betroffen

Als beliebteste Suchmaschine ist Google immer wieder Ziel von neuen Manipulationsversuchen (SSN berichtete mehrfach). Verschiedene Programme schicken massenweise Anfragen an den Suchdienst, um die Platzierung von Seiten zu beeinflussen.

Um gegen Manipulation vorzugehen und die eigenen Ressourcen, die durch solche Verfahren stark belastet werden, zu schonen, sperrt Google oftmals ganze IP Blöcke von der Seite aus. Davon sind dann allerdings auch Unschuldige betroffen.

Die einfachen Benutzer sitzen zwischen zwei Stühlen, die 'gute Suchergebnisse' und 'Abwehr von Spammingversuchen' heissen. Durch die Sperrungen ist es immer wieder vorgekommen, dass unschuldige Surfer nicht mehr auf Google zugreifen konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Manipulation, Unschuld, Unschuldig
Quelle: news.com.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Berlin: 17-Jähriger versucht mit Spielzeugpistole Späti auszurauben
Nordkorea giftet gegen Barack Obama: "Soll sich aufs Einpacken konzentrieren"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?