16.04.02 18:26 Uhr
 1.421
 

83-Jähriger tritt in Nest mit 10.000 Wespen und wird tot gestochen

Albert Wellner, ein 83jähriger Mann aus Florida war gerade dabei seinen Gehweg von Laub und Ästen zu säubern, als er mitten in ein Wespennest trat.
Sie stürzten sich auf den Rentner der von mehreren hundert Stichen getötet wurde.


Die alarmierten Sanitäter konnten zuerst nicht zu dem Mann vordringen, da die Wespen immer noch um den Körper des Mannes schwirrten.
Erst ein herbeigerufener Spezialist konnte mit Insektiziden die Wespen erledigen.

Wie der Insektenspezialist später hinzufügte, müssen sich in dem Nest mehr als 10.000 Wespen befunden haben, die durch die Bewegungen und den Lärm des 83Jährigen gestört wurden.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Nest
Quelle: www.stpetersburgtimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?