16.04.02 17:08 Uhr
 1.795
 

Pärchen ließ sich in Möbelgeschäft einschließen und testete die Betten

In der Nordrhein-Westfälischen Stadt Porta Westfalica hat ein Pärchen wohl den besonderen Kick gesucht: Sie versteckten sich in einem Möbelgeschäft und ließen sich einschließen.

Doch wollten sie nicht etwa klauen, sondern die Wasserbetten des Geschäfts einer genaueren Studie mitsamt Belastungstest unterziehen.

Vier Stunden dauerte der Betten-TÜV, der sich nach Angaben des Mädchens gelohnt hat. Danach lösten die beiden im Rausch der Gefühle die Alarmanlage aus. Der Geschäftsleiter fand die Geschichte so amüsant, dass er auf eine Anzeige verzichtete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Pärchen, Möbel
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?