16.04.02 15:20 Uhr
 226
 

Ally McBeal in der Quotenkrise: Staraufgebot soll Serie retten

Die Anwaltsserie Ally McBeal befindet sich derzeit in einer Quotenkrise - die amerikanischen Zuschauer sind nach den Abgang von Robert Downey Jr. immer weniger geworden. Sogar von dem Ende der Serie ist die Rede gewesen (SN berichtete).

Mit einem Staraufgebot wollen die Produzenten die Serie zu besseren Einschaltquoten verhelfen. Matt Perry (bekannt aus der Sitcom 'Friends') wird der neue Kollege von Ally McBeal, die sich auch in ihn verlieben wird.

Weiterhin wollen die Produzenten die Gastrollen besser besetzen. Stars wie Lara Flynn Boyle, Vanessa Williams und Heather Locklear werden in der sechsten Staffel auftreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frasier
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Serie, Quote
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen
Mutter von Angela Merkel empfand Donald Trumps Verhalten als "unverschämt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?