16.04.02 14:02 Uhr
 199
 

Schlechte Zahlen bei VW

Kaum in Amt und Würden, muß der neue VW-Chef Pischetsrieder schlechte Nachrichten verkünden. Auf der Hauptversammlung in Hamburg erläuterte er, dass der Absatz im ersten Quartal 2002 um 6,8 Prozent zurückgegangen ist.

Betrachtet man nur den März, sieht es noch schlimmer aus: auf Westeuropa bezogen verlor Volkswagen 13,6 Prozent und damit deutlich mehr als der Markt insgesamt.

Trotzdem zeigte sich Pischetsrieder zuversichtlich. Er geht davon aus, dass die Entwicklung dank neuer Modelle und einer guten Positionierung des Unternehmens in den nächsten Monaten positiv verläuft.


WebReporter: KaotiC
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?