16.04.02 13:20 Uhr
 778
 

Argentinien: Hacken keine Straftat

In Argentinien stellt das Hacken keine Straftat dar, da Daten als 'immaterielle' Dinge nicht per Gesetz geschützt sind, wie etwa Personen, Tiere und Gegenstände.

So dürfen in Argentinien Hacker ungestraft Daten ausspionieren und verändern oder Websites manipulieren.

Die Hacker der Gruppe X-Team wurden aufgrund dieses fehlenden Gesetzes freigesprochen. Es war der erste Prozeß dieser Art in Argentinien.
Berufung wird gegen das Urteil nicht eingelegt, da keine Aussicht auf Erfolg besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Avantasia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Argentinien, Straftat
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EuGH-Urteil: Streaming von Serien und Filmen auf dubiosen Seiten illegal
Fehler entdeckt: iPhones und iPads frieren bei bestimmtem Nutzer-Griff ein
Deutscher Computerspielpreis 2017 geht an "Portal Knights"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Masters of the Universe": Neuer "He-Man"-Film kommt 2019 in die Kinos
Dieses pechschwarze Eis ist nicht nur was für Teufelsanbeter
Kriminalitätsbericht: Verbrechen werden meistens von Männern begangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?