16.04.02 09:43 Uhr
 173
 

Magneten zum verschieben der Netzhaut

Wissenschaftler des Virginia Tech-Instituts in Blacksburg meinen, dass sie Schäden an der Netzhaupt mit Hilfe einer magnetischen Flüssigkeit beheben können.

Die Magneten, die winzig klein sind und aus Kobalt und Eisen bestehen sollen, wenn sich die Netzhaut aus irgendeinem Grund gelöst und etwas verschoben hat helfen, dass die Netzhaut wieder an die richtige Stelle zurück gelangt.

Die Magneten, die in der Flüssigkeit sind binden sich an die Netzhaut und helfen ihr so wieder in die richtige Position zu gelangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newster
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Magnet, Netzhaut
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?