16.04.02 09:38 Uhr
 164
 

DSL-Anbieter ToTango mit Fehlstart: Abbuchungen ohne Freischaltung

Der neue DSL-Anbieter ToTango hat einen Fehlstart hingelegt: Knapp 300 Kunden, die dem Unternehmen eine Abbuchungsermächtigung erteilt hatten, bekamen die Kosten für drei Monate im voraus abgebucht.

Zugangsdaten erhielten die Kunden allerdings nicht - sie zahlten, ohne eine Leistung von ToTango zu erhalten. Alle betroffenen Kunden hatten sich für die Flatrate angemeldet, die 27,99 Euro pro Monat kostet.

Eine Unternehmenssprecherin bedauerte den Vorfall und versprach allen Betroffenen, dass das Geld umgehend zurückgebucht werde. Der Vorfall sei auf ein Fehler in der Buchhaltung zurückzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dosenbier
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: DSL, Anbieter, Tango, Freischaltung
Quelle: www.dsl-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?