16.04.02 09:26 Uhr
 34
 

Rentnerin wegen ein bisschen Fisch ermordet

Marie Watson, eine 77-jährige Rentnerin aus Heaton in Newcastle (England), wollte eigentlich nur ihr Abendessen im Fischladen kaufen. Doch dies bedeutete ihr Todesurteil.

Auf dem Weg nach Hause, nur wenige Meter vor ihrer eigenen Haustüre wurde sie von einem Jugendlichen angefallen, der wiederholt auf die alte Frau einprügelte. Die Beute, die der junge Mann machte, war nicht mal 15 Euro wert.

Die Frau wurde mit Verletzungen im Gesicht und einem gebrochenen Arm sofort ins Krankenhaus eingeliefert. Obwohl sie später zu einem Verwandten entlassen wurde, hat sie sich nicht mehr erholt. Sie starb 9 Tage nach dem Überfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Fisch
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger
Familienvater gesteht nach 35 Jahren Mord und sexuellen Missbrauch an Rentnerin
Ex-US-Präsident George H.W. Bush in Krankenhaus eingeliefert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 84 Prozent der Deutschen schätzen Donald Trump als ungeeignet ein
Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?