16.04.02 01:43 Uhr
 54
 

Piloten-Fehler verursachte Absturz in Südkorea - Verletzte in den Bäumen

Die Ursache für den Absturz des Fluges CCA 129 der Air-China von Peking nach Pusan (Südkorea) ist geklärt. Ein Piloten-Fehler war der Grund, weshalb die Boeing 767 an einem Berg zerschellte und mindestens 115 Tote forderte.

Nach Untersuchungen der Behörden hatte der Pilot einen ersten Landeversuch bei Nebel abbrechen müssen und lenkte beim erneuten Versuch aus der anderen Richtung die Boeing gegen einen Berg.

Nach dem Absturz der Maschine eilten dutzende Menschen zum Ort des Geschehens und zogen 54 Überlebende aus den Wrack. Sogar in den Bäumen hingen Passagiere fest.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Fehler, Absturz, Pilot, Südkorea, Baum
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?