15.04.02 21:05 Uhr
 618
 

Für die Wissenschaft: Sprung aus 38.000 Metern Höhe

Um zu erfahren, wie sich der Mensch in Extremsituationen verhält, planen Wissenschafter ein wohl etwas 'verrücktes' Experiment.
So soll ein Sprung aus 38.000 Metern Höhe durch den Fallschirmspringer Miguel Angel Garcia erfolgen.

Untersucht wird dabei die physiologische und psychologische Anpassung unter stressigen Bedingungen wie etwa Verlust der Sinne und Beweglichkeit sowie eine eingeschränkte Sicht auf Grund des freien Falls.

Schon 1960 sprang der Amerikaner J.W. Kittinger aus 32.000 Metern Höhe ab. Jedoch wurde dieser Sprung auf Grund fehlender Details aus wissenschaftlich nicht wertvoll eingestuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AB_the_diablo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Meter, Höhe, Sprung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?