15.04.02 19:18 Uhr
 1.231
 

F1: Ferrari soll einen illegalen Heckflügel in Imola eingesetzt haben

Die Scuderia Ferrari soll im Qualifikationstraining von Imola einen illegalen Heckflügel eingesetzt haben. Verschiedene Teams sind der Ansicht, dass Ferrari einen beweglichen Heckflügel einsetzte, was aber vom Regelwerk her nicht erlaubt ist.

Die Gazetto dello Sport berichtete in ihrer heutigen Ausgabe, dass einige Teamchefs den regelkonformen Heckflügel von Ferrari bereits bei der Fia angezeigt haben.

Ross Brawn, technischer Direktor bei Ferrari, sieht der Diskussion gelassen entgegen. Er meint, dass die Konkurrenz immer einen Grund sucht, um das Hinterherfahren erklären zu können. Eine angebliche Regelwidrigkeit sei dabei ein willkommenes Alibi.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ferrari, legal, illegal, Imola
Quelle: www.f1welt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?